TRAUMHUND NIKOS AUS ATHEN

SUCHT SEINE Menschen MIT VIEL HERZ UND GEMÜTLICHEM KÖRBCHEN ! :-)

 

 

 

Spyros, der bei uns Nikos oder Nikki gerufen wird, wurde als Welpe in Athen/ Griechenland gefunden und lebte dort  seither in einer Pension. Er war dort zwar in Sicherheit und wurde gut versorgt, hat aber auch nicht viel vom Leben draußen gelernt. Mittlerweile ist er drei Jahre alt, rund  65 cm hoch und wiegt ca. 25 kg.  Das Leben im Asyl ist für einen Hund wie Nikos auf Dauer viel zu eintönig... und die Tage sind lang.

   

Als Tierschützerin Rania, von der wir auch unsere Anna haben, mir erzählte, wie menschenbezogen und unkompliziert er ist, und wie sehr sie sich eine Chance für ihn wünscht,  von seinen Menschen entdeckt zu werden und ein ganz eigenes, liebevolles Zuhause zu finden, haben wir beschlossen, ihm einen Pflegeplatz zu geben. Mitte Oktober 2018 war es dann endlich soweit und wir konnten ihn am Flughafen Hamburg in Empfang nehmen. <3 Er war überhaupt nicht ängstlich, guckte neugierig aus seiner Box und kam dann gleich mit uns.

 

Mittlerweile ist er jetzt 10 Wochen bei uns, und er ist ein Traum -  ein sehr süßer, fröhlicher "Gute-Laune-Hund", manchmal noch mit etwas  Unsinn im Kopf  und einfach gerne überall mit dabei. Es ist eine Freude, ihn um sich zu haben! 

 

Nikos kannte außer dem Leben im Gehege fast nichts, und ihm fehlte es an Beschäftigung und vor allem Zuwendung. In unser Familienleben und Tagesablauf hat er sich erstaunlich schnell eingelebt. Längst weiß er, dass man draußen Pipi macht und dass man ruhig auf seinen Futternapf wartet. Er hüpft jedesmal vor Freude auf allen vieren, wenn sein Essen kommt :-) Futterneid kennt er nicht. Im Haus ist Nikos ein ganz lieber, ruhiger Hund. Wenn ich sitze und arbeite, schläft er immer in meiner Nähe, wenn ich in Bewegung bin, guckt er neugierig, was ich gerade mache. Er ist an allem neuen interessiert, ohne dabei aufdringlich zu sein. 

 Besucher werden freundlich begrüßt, manchmal bellt er dann auch, weil er so aufgeregt ist und Zuwendung möchte.

Wenn die Begrüßung erledigt ist und alle sitzen, geht er in sein  Körbchen zurück. 

 

Nikos ist zu 100%  Familienhund, sehr verschmust und anhänglich, er liebt jede Menge Streicheleinheiten, kuscheln auf dem Sofa  und orientiert sich sehr an uns.  Er ist ein leicht erziehbarer Hund und über positives Training sehr gut zu motivieren.  Für Futter tut er eigentlich beinah alles.  ;-) 

 

 

Draußen ist Nikos bewegungsfreudig und aktiv. Er kann sehr schnell rennen und hoch springen vor lauter Übermut.  Er liebt lange Spaziergänge und hat Spaß daran, neues zu entdecken..

 

Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er immer etwas aufgeregt. Am liebsten möchte er jedem Hallo sagen! Er bellt zurück, wenn er angebellt wird, wendet sich aber schnell uns zu, wenn er angesprochen wird. Bisher hat er sich hier mit allen Hunden verträglich gezeigt. Mit unserer Anna lebt er friedlich Seite an Seite.

 

Katzen beschnüffelt er, wenn sie sitzenbleiben und es zulassen, wegrennende Katzen möchte er am liebsten verfolgen. Ich denke aber nicht, dass er ihnen etwas tun würde, er hat einfach Spaß am hinterher laufen.  So ist es auch bei Vögeln und Rehen.

Nikos hat also etwas Jagdtrieb, aber er lässt sich gut umlenken. Mit einem guten Rückruftraining und entsprechender Beschäftigung wird es sich   kontrollieren lassen, dann wird später auch Freilauf möglich sein. Mit mir läuft er bislang an der Schleppleine. Nikos liebt es, Spuren aufzunehmen und sie zu verfolgen, da zieht er manchmal ordentlich an. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass er  viel Spaß am Mantrailing hätte oder auch an  Fährtenarbeit.

 

Nikos zeigt keine Ängste, er bringt einen großen Vertrauensvorschuss mit.  Wenn ihn etwas Unbekanntes verunsichert, bellt er erstmal aufgeregt, aber wenn man ihm zeigt, dass es ungefährlich ist, gewinnt die Neugier wieder Oberhand und er geht gleich gucken, was da los ist. 

.

Er liebt es, draußen im Garten zu sein, er liegt oder schläft gerne in der Sonne, schnüffelt herum oder beobachtet, was die Nachbarn so machen. Er spielt gerne mit anderen Hunden und seinem großen Stoffball, liebt Leckerchensuche und löst erfolgreich erste Intelligenzspiele.

 

 

Alleine bleiben schafft er mittlerweile recht gut. Mit Anna zusammen, einem Kong oder Kauknochen und Entspannungsmusik (Relaxodog) schafft er entspannt  vier bis fünf Stunden, auch ganz alleine schafft er es inzwischen. Wenn ihm dann langweilig wird, sucht er sich Beschäftigung. Hier ist also vorerst etwas Management notwendig und die Maßnahme, nichts herumliegen zu lassen, was einem wichtig ist bzw. was  ein Hund interessant finden könnte, vor allem (fr)essbares.  ;-) 

 

Auto fahren kannte er überhaupt nicht, und das üben wir derzeit intensiv. Im Auto ist er sehr aufgeregt und sucht menschliche Nähe. Wenn man bei ihm auf der Rückbank sitzt, beruhigt er sich nach einer Weile. Im Kofferraum in einer Box mitfahren ist momentan  definitiv besser für ihn, vor allem, wenn man alleine fährt.  Die Box bauen wir gerade auf, das braucht etwas Zeit und Geduld und wird man  mit ihm auf jeden Fall noch weiter  üben müssen. Davon abgesehen ist er ein ganz unproblematischer Hund.

 

 

Ich wünsche mir für Nikos aktive, naturbegeisterte Menschen, die Spaß an Bewegung und vor allem  Lust auf Beschäftigung mit ihm haben, oder eine Familie mit etwas älteren Kindern, die schon ein wenig standfester sind. In seinem Übermut ist er manchmal etwas stürmisch und ein bisschen tollpatschig. Mit ihm muss noch einiges an Grundlagen erarbeitet werden, aber in ihm steckt viel Potential und er möchte auch gefordert werden! 

 

Über einen souveränen  Zweithund oder - hündin würde er sich ganz sicher freuen, diese  sollten ihm aber auch körperlich gewachsen sein, weil er sehr gerne spielt und Kraft hat Nikos kann bestimmt auch gut Einzelhund sein, weil er sich sehr an Menschen orientiert, er braucht dann aber unbedingt  ausreichenden Spielkontakt zu netten Artgenossen.

 

Kleintiere sollten vielleicht besser nicht in seinem neuen Zuhause sein, außer eventuell Katzen, die Hunde gewöhnt sind und sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen. Ich denke, dass er sich an eine Familienkatze gewöhnen würde, es braucht aber ganz sicher etwas Zeit und vor allem Geduld.

 

Für Nikos wäre  ländliches Wohnen oder ein Haus mit Garten toll. Das Leben in einer Großstadt kennt er noch nicht, aber mit Zeit, Gelassenheit und Geduld kann man ihn daran bestimmt gewöhnen. Er läuft gut an der Leine, laute Geräusche wie Trecker, Motorräder sind ihm noch etwas unheimlich, aber er ist immer gut ansprechbar. Wir üben gerade, zur Seite zu gehen und zu warten, wenn uns Autos, Radfahrer usw entgegen kommen. Da er sehr gut ansprechbar ist, lässt er sich auch an der Schleppleine  gut aus den meisten Situationen abrufen. 

 

 

Es gibt über Nikos nichts Negatives zu sagen, er ist einfach immer gut gelaunt. Er liebt es, gekuschelt zu werden und ist ein arbeitswilliger, hoch motivierter Hund, der sich schnell am Menschen orientiert und lernen/arbeiten möchte.  Er liebt alle Menschen wie Hunde gleichermaßen. Er ist trotz seiner Kraft und Power sehr sensibel, daher haben harte Worte und eine eben solche Erziehung  bei ihm nichts verloren!!!  

 

Seine  neue Familie sollte viel Zeit für ihn haben, er ist gerne immer mit dabei. Ebenso sollte sie Spaß an Beschäftigung sowie  positiver Ausbildung haben, denn lernen muss Nikos noch eine ganze Menge. So wird er ganz sicher ein ganz  toller Familienhund und ein treuer Begleiter! Er wird nicht viele Probleme machen. Nikos ist  eine Bereicherung für alle, die ihn in ihr Herz schließen! <3

 

Nikos wird nur nach positiven Vorbesuch und Zahlung einer Schutzgebühr abgegeben, und das Leben mit  im Haus ist Bedingung. Seine ganze Geschichte könnt ihr nachlesen hier: https://stray-einsame-vierbeiner.de/index.php/zuhause-gesucht/unsere-rueden-und-ihre-schicksale/5200-spyros-kleiner-hund-mit-grossen-ohren-sucht-sein-glueck  Dort findet ihr auch die Mailadresse seiner Ansprechpartnerin Petra Mohnes, die Euch alle Fragen zur Adoption beantworten kann.

 

Natürlich darf Nikos  nach Terminabsprache gern bei uns besucht werden oder wir treffen uns zum gemeinsamen Gassi. Auch Eure Fragen zu ihm beantworte ich gern! Sollte er in meiner Nähe bleiben (was mich sehr, sehr freuen würde), biete ich drei kostenlose Trainingsstunden an. Und natürlich ist er bei uns jederzeit willkommen,  und er hätte einen  Pensionsplatz bei mir  für den Notfall, bei Krankheit, Urlaub ect., sofern es meinerseits möglich ist. 

 

Ich freue mich über Anfragen und wünsche mir, dass dieser goldige, liebenswerte Schatz  bald in seinem Zuhause für immer ankommen darf!